---

Alle Angaben ohne Gewähr. -- Währungskurse & Prozentangaben gerundet. ---

Indizes und Währungen (Schlusskurse DO 27.07.2017)

     Dax: -0,8%  --   Stoxx-600: -0,1%  --   S&P-500: -0,1%  --   Rex-P: +0,16%  --   1 € = 1,168 USD    --    Gold/oz.: 1259 US-$ = ca. 1078 EUR    ---   

Fonds-Rücknahmepreise (per DO 27.07.2017):

    AMF - Active Allocation (I) - 50,54    ---    AMF - Family & Brands Aktien (P) - 95,19    ---    AMF - Renten Welt (I) - € 50,43    ---    ÖKOBASIS Renten Plus UI (R) - € 104,25    

AMF Capital AG

Lesen Sie die aktuelle Kapitalmarkt-Info:

In der Ausgabe #30/17 finden Sie u.a. Informationen zu ...

  • Aktien:         Q2-Berichtssaison kommt in Schwung.

  • Renten:        S&P mit Bewertungsänderung bei der Eigenkapital-Ausstattung.

  • Konjunktur:  Griechenland kehrt an den Kapitalmarkt zurück.

 

>> ... zur Weiterleitung ... einfach hier klicken ... <<

AMF Capital AG- Pressemitteilung

Frankreich - Emmanuel Macron ist Präsident

Frankfurt am Main, 8. Mai 2017

Frankreich hat gewählt

Der bekennende Europäer Emmanuel Macron konnte die Stichwahl für sich entscheiden - doch nur etwa 15 Prozent der Wähler wollten auch sein Wahlprogramm!

In diesem schlägt er unter anderem einen Umbau der Sozialsysteme und des Parlaments vor. Damit greift er Pfründe der Gewerkschaften an, aber auch das politische System. Ist er deswegen eigentlich "unpopulär"?

 

Wir zeigen einen Überblick -  < mehr Details >  enthält diese Pressemeldung.

AMF Capital AG

BRexit - Auswirkungen auf deutsche Branchen

Frankfurt am Main, 18. Januar 2017 –

Theresa May, die neue Premierministerin Großbritanniens, will den „harten BRexit“:
den Ausstieg Großbritannien aus dem europäischen Binnenmarkt und aus der Zollunion.

Sie negiert damit die vier europäischen Freiheiten – den freien Verkehr von Gütern, Kapital und Dienstleistungen sowie die Personenfreizügigkeit – die die Grundlage für die Mitgliedschaft im Binnenmarkt bilden.
[...]

Wir sind daran interessiert, welche Branchen in Deutschland von einem kommenden BRexit am stärksten getroffen sind – und haben dies untersucht.

[...]

In Summe spricht viel dafür, dass die stärksten negativen wirtschaftlichen Effekte eines BRexit auf die Briten selbst zukommen werden.
Aber der Ausstieg wird auch in den übrigen EU-Staaten Einbußen beim Bruttoinlandsprodukt und einen Rückgang der Exporte nach sich ziehen, insgesamt also „kosten“. Deutsche und europäische Unternehmen müssen und werden reagieren, obwohl grenzüberschreitende Investitionen – auch innerhalb der EU – nun generell als unsicherer betrachtet und damit vermutlich beeinträchtigt sein werden.
Die wahrscheinliche Abwertung des britischen Pfund Sterling und die mit den Austrittsverhandlungen verbundene Unsicherheit könnten deutsche Investoren dazu bewegen, ihr Engagement in Großbritannien zu überdenken und gegebenenfalls Kapital abzuziehen.
Insgesamt lassen sich die durch einen Austritt ausgelösten Verwerfungen an den Finanzmärkten nur schwer quantifizieren, bieten aber gleichwohl Chancen wie Risiken – mit klar negativen wirtschaftlichen Effekten für Großbritannien.

 

< HIER > haben wir Ihnen detaillierte Informationen  beigefügt ...

AMF Capital AG

Lesen Sie hier die neunte Ausgabe unseres interessanten Magazins
"Finanzmarkt IM FOKUS"

mit aktuellen Informationen und Einschätzungen zum Kapitalmarkt:

    • Brexit: Was bedeutet das?

    • Europäische Zentralbank: Nullzinspolitik - was nun, Herr Draghi?

      • Aktienmärkte: Kapitalmarktblasen - bleiben Sie ruhig!

      • Rentenmärkte: Die lockere Geldmarktpolitik sezt sich fort.

ÖKOBASIS Renten Plus UI

 

Die Online-Präsentation mit anschließender Diskussion erfolgte mit reger Beteiligung und hoher Teilnehmerzahl.
Unsere Fondsexperten nahmen ausführlich Stellung.

Lothar Antz / ÖKORENTA Luxemburg
Nachhaltigkeitsanalyse

Allan R. Valentiner / AMF Capital AG
Fondsmanager Basisinvestment

Martin Weinrauter / Grohmann & Weinrauter Institutional Asset Management GmbH
Fondsmanager Ertrags-Overlay


Per Stichtag 28.04.2017 liegt die Wert-Entwicklung des Fonds
(seit Auflage im Januar 2014, inkl. Ausschüttung)
bei ca. +15,43 Prozent -- dies entspricht: rund +4,464% p.a.
(bei einer Volatilität von ca. 5,2% p.a.).


     •   Absolut einzigartig
          Erstes nachhaltiges globales Rentenportfolio mit aktivem Ertrags-Overlay

     •   Geballte Kompetenz
          Drei Spezialisten in einem Fondskonzept

     •   Starke Historie
          Langer Trackrecord der Einzelstrategien auf Basis realer Zahlen

     •   Nachhaltigkeit der Erträge
          „Bessere“ Rendite auf das Basisportfolio mittels nachhaltiger Kriterien
          und aktivem Ertrags-Overlay

     •   Attraktive Ausschüttung
                                                    nach Abzug von Kosten und Inflationsrate

Umfangreiche Informationen zum Produkt erhalten Sie hier.

Eine aktuelle Präsentation zum Fonds steht hier für Sie bereit.

Rufen Sie uns an:

+49 69 - 509 512 512

Aktuelles

Die Woche IM FOKUS

 

Hier geht's zur neuesten Ausgabe von: "Die Woche IM FOKUS".

Aktuelle Informationen zum Kapitalmarkt - jeden Donnerstag neu

• Aktien
• Renten
• Konjunktur & wichtige Themen

Weiterlesen …

Wert-Entwicklung von Sektoren

Welcher Sektor aus welchem Aktien-Index zählte zu den "Gewinnern"?
Lässt sich hieraus eine Tendenz ableiten?

Näheres finden Sie unter diesem Link.

Als Dank an unsere Kunden und für Interessenten!!

 

Weiterlesen …

Frankreich - Emmanuel Macron ist Präsident

Frankfurt am Main, 8. Mai 2017

Frankreich hat gewählt

Der bekennende Europäer Emmanuel Macron konnte die Stichwahl für sich entscheiden - doch nur etwa 15 Prozent der Wähler wollten auch sein Wahlprogramm!

Ist er deswegen eigentlich "unpopulär"?

 

Wir zeigen einen Überblick - mehr Details enthält diese Pressemeldung.

 

Weiterlesen …